Beratung & Bestellung: 030-20 20 10 44

Wie wähle und installiere ich ein Garten-Gewächshaus?

Gartenfreuden müssen nicht länger bis zum nächsten Frühjahr warten! Heutzutage ist der Kauf eines eigenen Garten-Gewächshauses kein Luxus mehr und eine echte Option für alle Gartenliebhaber. Auf dem Markt sind zahlreiche Modelle mit unterschiedlichen Formen und Funktionen zu finden: Wie also die richtige Wahl treffen? Nachfolgend alles Wissenswerte mit Kauf-Unique.

Weshalb ein Gewächshaus installieren?

Das Garten-Gewächshaus oder auch Kleingewächshaus speichert Wärme und schafft so ein Mikroklima, das dem Wachstum bestimmter Sprossen und Pflanzen zuträglich ist. Damit kann der Besitzer eines Gewächshauses die Zeit für die Aussaat verlängern und auch empfindliche Pflanzen gegen ungünstige Witterungseinflüsse wie Kälte schützen.
 
Kübel-, Kasten- oder Becherpflanzen, erdelose Kulturen, Gemüsekulturen ... Das Gewächshaus eignet sich für alle Anbauarten und ist ein wertvoller Partner für den ambitionierten Hobbygärtner und Pflanzenfreund.

Welche Gewächshausarten gibt es?

Verschiedene Gewächshausarten streiten um die Gunst der Gartenliebhaber und bieten unterschiedliche Nutzen:
 
– Die Form eines klassischen Gewächshauses ist mit der eines kleinen Hauses vergleichbar und verfügt über Wände und Dach. Es ist aus Glas oder Polycarbonat mit einem Rahmen aus Metall/Aluminium gefertigt, eignet sich für alle Pflanzenarten und ist in vielen verschiedenen Größen erhältlich. Beachten Sie, dass es sich hierbei um eine feste Struktur handelt.
– Das Foliengewächshaus bzw. der Folientunnel hat die Form eines großen Zylinders. Der Rahmen ist generell aus galvanisiertem Stahl gefertigt und mit einer großen Polyethylen-Folie eingedeckt. Der Folientunnel lässt sich problemlos innerhalb des Gartens umsetzen und einfach im Winter auf- und im Sommer wieder abbauen. Er eignet sich besonders gut für frühe Kulturen und die Überwinterung.
– Das Anlehngewächshaus stützt sich an einer Hauswand ab. Dadurch ist es stabiler und besser isoliert als andere Gewächshausarten. Das Anlehngewächshaus eignet sich perfekt für die Überwinterung einer kleinen Anzahl von Pflanzen oder wenn Sie einige hübsche tropische Exemplare ganz in Reichweite halten möchten.
– Das Mini-Gewächshaus verfügt über verschiedene kleine Fächer für Ihre Sämlinge und Stecklinge, kann aber auch dazu genutzt werden, bestimmte Pflanzen vor dem Frost zu schützen. Besonders gut eignet es sich für einen Balkon.

Welche Materialien für Ihr Gewächshaus?

Das Garten-Gewächshaus aus leichtem und stabilem Polycarbonat ist den Modellen aus gehärtetem Glas in vielen Punkten überlegen. Das Material hat eine Lebensdauer von mindestens 10 Jahren und ist äußerst lichtdurchlässig, was den Pflanzen zugutekommt. Wählen Sie ein Modell mit einer Polycarbonat-Dichte von mindestens 4 mm, um eine gute Wärmedämmung zu erzielen.
 
Das Garten-Gewächshaus aus Glas ist teurer, bleibt jedoch für spezielle Anforderungen eine attraktive Wahl, da das Material eine potenziell uneingeschränkte Lebensdauer hat und eine gute Wärmedämmung bietet.
 
Achten Sie bei einem Foliengewächshaus auf die Qualität des Polyethylens, das für die Folie zum Einsatz kommt: Hierbei handelt es sich um ein biologisch abbaubares Material, das im Durchschnitt alle 3 bis 5 Jahre ersetzt werden muss. Geben Sie bei Möglichkeit einem UV-beständigen, doppellagigen Material mit einem Gewicht von mindestens 200 g/m² den Vorzug.
 
Das Garten-Gewächshaus aus Holz hat unbestritten seinen ästhetischen Reiz, stellt aber eine schwerere Konstruktion dar. Die beiden bevorzugten Holzarten sind die kanadische Rot-Zeder und die Waldkiefer.

Größen eines Garten-Gewächshauses

Die Größe eines Garten-Gewächshauses bestimmt die kultivierbare Gesamtfläche. Das größte Risiko besteht darin, dass Sie Ihre Bedürfnisse überschätzen. Einer Schätzung zufolge benötigen für den normalen Gemüseanbau nur ca. 10 % der Fläche den Schutz eines Gewächshauses für die Überwinterung.
 
Denken Sie daran, sich vor Installation Ihres Kleingewächshauses über die örtlich geltenden baurechtlichen Bestimmungen zu informieren. Allgemein wird davon ausgegangen, dass ein Gewächshaus unter 40 m³ ohne Baugenehmigung gebaut werden darf. Da jedoch bundesweit keine einheitlichen Verordnungen existieren, empfiehlt es sich, eine Auskunft bei der zuständigen Genehmigungsbehörde einzuholen, um in Erfahrung zu bringen, ob Ihre Installation genehmigungspflichtig ist.

Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Gerade mal 30 Euro sind nötig für die Anschaffung eines günstigen kleinen Garten-Gewächshauses. Foliengewächshäuser sind mit einem Preis generell zwischen 100 und 200 € am erschwinglichsten. Für ein großes traditionelles Gewächshaus können Preise über 500 oder 600 € verlangt werden.
 
***
 
Treffen Sie jetzt die Wahl für Ihr Garten-Gewächshaus, damit auch Ihre empfindlichsten Pflanzen in Zukunft wunderbar gedeihen können.

Ihr Online Shop für Möbel zu Discountpreisen

Ihre Garantien :

Kundenmeinungen :

Folgen Sie uns

Kauf-unique.de ist eine Filiale der Gesellschaft Vente-Unique, die 2005 gegründet wurde und seit 2018 an der Pariser Börse notiert ist - Code ALVU - Tel: 030-20 20 10 44
Rue Jacquard - 93315 le Pré Saint Gervais - Frankreich