Lust auf einen Moment der Entspannung? Befolgen Sie unsere Ratschläge und Tipps, um Ihr Badezimmer in eine Oase mit Zen-Ambiente zu verwandeln.

Ich wünsche mir ein Zen-Badezimmer

Das Badezimmer ist DER Raum der Entspannung par excellence. Was ist als geeigneter als ein Zen-Dekor, um sich zu erholen? Ein Zen-Badezimmer ist die Garantie für unvergleichliche Momente des Wohlbefindens, die einem Spa würdig sind. Zoom auf die Essentials eines 100 %igen Wellness-Badezimmers für außergewöhnliche Momente der Entspannung
 

Entscheiden Sie sich für neutrale Farben

Das Geheimnis eines Zen-Basezimmers liegt vor allem in der Wahl der Farben. Die Regel ist einfach: Bevorzugen Sie neutrale und helle Farbtöne. Dies gilt sowohl für die Wände als auch für die Badezimmermöbel. Leuchtende Farben sollten vermieden werden, da sie aggressiv wirken und uns eher erregen als entspannen. Dahingegen sind die Farben Weiß, Ecru, Beige, Braun oder Taupe beruhigend und laden zum Entspannen ein. Wenn Sie in Ihrem Badezimmer jedoch kleine farbige Akzente setzen möchten, wählen Sie Pastellfarben, die ebenfalls zur Entspannung beitragen. Hellgrün zum Beispiel ist für seine beruhigenden Tugenden bekannt. Zen-Dekoration ist nicht gleichbedeutend mit langweiliger Dekoration! Sie können zum Beispiel einen weißen Waschtisch wählen und eine Ablagesäule in Grün hinzufügen, um Ihr Badezimmer zu beleben, oder aber eine Ablagesäule in Weiß, um das Licht zu reflektieren. 
 

Wählen Sie natürliche Materialien

Zen-Deko bedeutet natürliche Deko. Natürliche Materialien haben weiche, neutrale Farbtöne und sind ideal, um Gelassenheit und Ruhe in ein Badezimmer zu bringen. Sie erwärmen die Atmosphäre und verwandeln Ihr Badezimmer in einen wahren Hafen des Friedens. Verabschieden Sie sich also von kalten Materialien wie Eisen oder Metall und wählen Sie entspannende Naturmaterialien! Eine Duschsäule aus Bambus, ein Waschbecken aus Stein oder eine Wand aus Kieselstein für Ihre Dusche... Es gibt viele Möglichkeiten, mit natürlichen Materialien zu spielen, um eine 100 %ige Wohlfühlatmosphäre zu schaffen. Sie können auch auf Badezimmermöbel aus Holz und zum Beispiel eine Holzverkleidung für Ihre Badewanne setzen. Bevorzugen Sie auf jeden Fall exotische Hölzer wie Teak oder Bambus, die feuchtigkeitsbeständig sind und Temperaturschwankungen standhalten.
 

Wählen Sie einen minimalistischen Stil

Ein Zen-Badezimmer ist ein schlicht gehaltener Raum, in dem man atmen kann. Um den Raum optisch aufzulockern, wählte man hängende Möbel, um ihm Leichtigkeit zu verleihen. Für das Design setzt man auf Möbel mit einer schlichten, klaren Linienführung. Ein Zen-Badezimmer ist auch ein Badezimmer, in dem nichts rumliegt. Daher ist es wichtig, alle Toilettenartikel gut aufzuräumen, um erholsame Momente zu genießen. 
 

Fokus auf die "Zen"-Accessoires

Zen-Accessoires ermöglichen es Ihnen, Ihrem 100 % entspannenden Badezimmer den letzten Schliff zu geben. Ein Weidenkorb zum Beispiel bringt Wärme in Ihr Badezimmer und ist ideal für die Aufbewahrung von Handtüchern. Für einen Zen-Stil sind auch Pflanzen eine ausgezeichnete Möglichkeit, Ihrem Badezimmer Leben zu verleihen. Tropische Pflanzen sind hitze- und feuchtigkeitsbeständig und schaffen ein entspannendes, natürliches Ambiente. Achten Sie jedoch darauf, Ihr Badezimmer nicht zu überladen, da es sich sonst zu eng anfühlen und dies die Ruhe und Entspannung verhindern kann.
 

Entdecken Sie auch:

Wohntrends
Wohntrends
Wohntrends
Wohntrends